Abschied Dr. Jürgen Wolff

Am heutigen Montag wurde Dr. Jürgen Wolff als Geschäftsführer des Ev. Bildungswerkes von Dekan Ceglarek entpflichtet, mit seiner Frau Bernadette für den Zeit des „Ruhegangs“ in Straubing gesegnet und in einer berührenden Veranstaltung verabschiedet. Über 30 Jahre war Jürgen Wolff als Netzwerker für die Bildungsarbeit in Bayreuth tätig und genauso häufiger wie gern gesehener Gast in unserer Gemeinde. In unserer Gemeinde tat er auch seiner Schritte auf die Kanzel und hielt hier auch zahlreiche Gottesdienste als Prädikant.

Neben das weinende Auge des Abschieds tritt ein lachendes Auge: Bei zukünftigen Besuchen in Bayreuth steht unsere Gemeinde fest auf dem Programm der Wolffs. Es heißt also: Auf Wiedersehen!

Neues Sonnensegel

Sonnensegel

Gerade zur rechten Zeit wurde unser neues Sonnensegel installiert. Es spendet Schatten für die Kindergartenkinder beim Spielen in Hof, beim Kirchenkaffe oder beim Zusammensitzen. Es ergab sich in diesem heissen Sommer noch keine Gelegenheit es bei Regen auszuprobieren, aber wir lassen uns gerne überraschen. 

Druckfrisches Faltblatt

Faltblatt Foto

Abseits dieser Homepage stellen wir unsere Gemeinde in einem druckfrischen 16-seitigen Faltblatt vor. Es liegt in der Gemeinde zur Mitnahme aus, ein kostenloses Exemplar senden wir Ihnen auf Wunsch sehr gerne per Post zu. 

Über den Button können Sie sich das Faltblatt als PDF herunterladen.

Frohe Pfingsten

Zum Pfingstgottesdiensten im Gemeindegarten konnten gleich zwei Taufen gefeiert werden. Die Zusage, ein Kind Gottes zu sein und immer zu bleiben, erhielten nicht nur Karlotta und Valentin, sondern mit der Pfingstpredigt alle, die dabei waren. Die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher konnten auch selbst mit abstimmen, was im Leben eher nach dem „Gesetz des Geistes“ und was nach dem von Paulus als „Gesetz der Sünde / des Todes“ bezeichneten Verständnis gelebt wird. Das war bei manchen Dingen schwieriger als gedacht.

Ferienzeiten gehören aber ohne Frage zum „Gesetz des Geistes“. Der Blog verabschiedet sich dann auch pfingstlich-fröhlich für die nächsten zwei Wochen in die Ferienzeit. Bleiben Sie behütet!

Wer bin ich?

In seinen letzten Stunden denkt Jesus an seine Jüngerinnen und Jünger. Aus der Frage „Wer bin ich?“ wird die Frage: „Und wer sind wir, die wir ihm nachfolgen?“

Wer ist die Kirche Jesu Christi, welche Wurzel und welchen Auftrag hat sie? In bedrängter Zeit hat Dietrich Bonhoeffer hierzu eindrückliche Gedanken niedergeschrieben, die nichts an Aktualität verloren haben.